Pressemitteilungen 20222022-01-07T10:10:37+01:00

Pressemitteilungen 2022

404. August 2022

Ab Sonntag: Nachtarbeit am Hohenzollernring

Stadtnetze bereiten nächsten Bauabschnitt für die Fernwärme am östlichen Ring vor

In den Nächten von Sonntag (7. August) bis voraussichtlich Freitagfrüh (12. August) demontieren die Stadtnetze Münster auf dem Hohenzollernring die Straßenbeleuchtung. Die Arbeiten im Abschnitt zwischen Bernsmeyerstiege und Rudolfstraße finden jeweils zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr früh statt, um den Verkehrsfluss auf dem Ring nicht zusätzlich zu behindern.

Die Arbeiten bereiten den nächsten Bauabschnitt für die Fernwärmeleitung am östlichen Ring vor. Anders als an den meisten Straßen im Stadtgebiet werden Teile des Rings von mittig über der Fahrbahn hängenden Seilleuchten beleuchtet. Die Beleuchtung ist den Arbeiten auf der Baustelle im Wege. Sie wird in der Bauzeit durch Beleuchtungsmasten ersetzt.

Vorbereitung für den nächsten Bauabschnitt

Der nächste Abschnitt der Fernwärmearbeiten am Hohenzollernring wird zwischen Manfred-von-Richthofen-Straße und der Bushaltestelle St. Franziskus-Hospital gebaut. Ab September werden dort in rund einem Jahr Bauzeit neue große Transportleitungen verlegt, die die Wärmeversorgung im nord-östlichen Stadtgebiet sicherstellen. Die Arbeiten im aktuellen Ringabschnitt zwischen Sophienstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße beenden die Stadtnetze pünktlich.

Die Arbeiten sind Teil einer umfangreichen Erneuerungsmaßnahme. Bis voraussichtlich 2027 machen die Stadtnetze Münster das Fernwärmenetz fit für die künftige grüne Wärme und verlegen neue Wärmeleitungen vom Hafenkraftwerk bis zur Ostmarkstraße. Mit den bereits erfolgten Arbeiten am Hafen, Hansaring und Hohenzollernring ist bereits die Hälfte der Strecke geschafft.

2929. Juli 2022

Am Dienstag in Coerde: Wärmeversorgung eingeschränkt

Bauarbeiten am Coerder Wärmenetz zwischen 5 und 16 Uhr 

Am Dienstag (2. August) wird die Fernwärmeversorgung in weiten Teilen von Coerde von 5 Uhr morgens bis 16 Uhr aufgrund von Bauarbeiten eingeschränkt. Betroffen sind die Fernwärmekundinnen und -kunden im Bereich des Hamannplatzes, Liegnitzer Straße, Breslauer Straße und Görlitzer Straße. Ihnen steht in dieser Zeit kein warmes Wasser und keine Heizwärme zur Verfügung.

Die Stadtnetze Münster schließen in Coerde eine große Wärmetransportleitung an das Netz an und unterbrechen dafür planmäßig für einige Stunden die Versorgung. Die Stadtnetze bitten die Fernwärmehaushalte in den betroffenen Gebieten in Coerde, sich auf die Unterbrechung der Wärmeversorgung einzustellen.

Das mehr als 130 Kilometer lange Fernwärmenetz spielt eine zentrale Rolle für die Wärmewende in Münster. Über das Rohrleitungsnetz wird schon heute klimafreundliche Wärme aus Kraft-Wärme-Kopplung verteilt, langfristig soll die transportierte Wärme aus erneuerbaren Quellen kommen.

2222. Juli 2022

Ab Mittwoch in Handorf: Baustellenampel auf Dorbaumstraße

Stadtnetze verlegen Strom- und Wasserleitung

Von Mittwoch, 27. Juli bis voraussichtlich Mitte September regelt eine Baustellenampel den Verkehr auf der Dorbaumstraße im Abschnitt zwischen Wacholderweg und Am Hornbach. Die Stadtnetze Münster verlegen dort Strom- und Wasserleitungen.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Bauarbeiten. Sie dienen der sicheren Strom- und Trinkwasserversorgung.

2222. Juli 2022

Stadtnetze legen Wärmeleitung für Neubaugebiet Am Dornbusch

Arbeiten zwischen Wiedeiken und Böckenhorst

Mitte der kommenden Woche beginnen die Stadtnetze Münster mit Erschließungsarbeiten für das Baugebiet Am Dornbusch in Amelsbüren. Sie verlegen eine Wärmeleitung, Telekommunikationskabel und bereiten außerdem die künftige Stromversorgung des Baugebiets mit Leerrohren vor. Vom Blockheizkraftwerk der Stadtwerke Münster am Wiedeiken bis zum Baugebiet verlegen die Stadtnetze insgesamt einen Kilometer Leitungsstrecke. Gebaut wird in mehreren Abschnitten. Bis Sommer 2023 sollen die Arbeiten auf der gesamten Strecke abgeschlossen sein.

Der erste Bauabschnitt beginnt am Wiedeiken und geht entlang der Wege am Regenrückhaltebecken der Grünanlage Amelsbüren-Süd in Richtung Böckenhorst. Der Geh- und Radweg wird in Abschnitten während der Arbeiten gesperrt. Passantinnen und Passanten werden umgeleitet.

Voraussichtlich im Herbst gehen die Stadtnetze den anschließenden Bauabschnitt am Böckenhorst und Am Dornbuch an.

2020. Juli 2022

Hohe Geest wird zur Einbahnstraße in Richtung Hiltrup

Stadtnetze verlegen Stromkabel und erneuern Wasserleitung

Ab Montag, 25. Juli, bis voraussichtlich Mitte September wird die Hohe Geest im Abschnitt zwischen Merkureck und dem Abzweig Hohe Geest zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Hiltrup. Die Stadtnetze Münster wechseln dort verschiedene Stromkabel für die Nieder- und Mittelspannung aus, verlegen Leerrohre und Telekommunikationskabel. Im Zuge der Arbeiten wird außerdem eine Trinkwasserleitung erneuert.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Bauarbeiten. Sie dienen der sicheren Strom- und Trinkwasserversorgung in Hiltrup.

1111. Juli 2022

Ab Mittwoch: Lublinring für Baustelle einspurig

Fahrtrichtung Kanalstraße betroffen

Von Mittwoch, 13. Juli bis voraussichtlich Mitte August verlegen die Stadtnetze Versorgungsleitungen auf dem Lublinring. Dafür entfällt zwischen den Einmündungen Gartenstraße und Kanalstraße in Fahrtrichtung Kanalstraße eine Fahrspur für den Autoverkehr. Der Rad- und Fußweg ist nicht beeinträchtigt. Die Bauarbeiten dienen der Versorgungssicherheit, Für Verkehrseinschränkungen währenddessen bitten die Stadtnetze um Verständnis.

1313. Juni 2022

Montag bis Mittwoch: Bernhard-Ernst-Straße eingeschränkt nutzbar

Für Fernwärmearbeiten wird die Straße von 9 bis 17 Uhr für KFZ gesperrt

Von Montag (13. Juni) bis einschließlich Mittwoch (15. Juni) wird die Bernhard-Ernst-Straße für KFZ jeweils zwischen 9 und 17 Uhr gesperrt.

Die Stadtnetze stellen sicher, dass Anliegerinnen und Anlieger die Gebäude und Parkmöglichkeiten in der Bernhard-Ernst-Straße in der Zeit vor 9 Uhr erreichen können. Eine Ausfahrt in Richtung Albersloher Weg ist in der Sperrzeit jederzeit möglich. Der Radverkehr kann die Straße jederzeit in beiden Richtungen passieren.

Die Stadtnetze Münster binden ein Gebäude an der Bernhard-Ernst-Straße an das Fernwärmenetz an und müssen dafür die Straße queren. Die Stadtnetze bitten um Verständnis.

303. Juni 2022

Stadtnetze Münster spenden Hilfsgüter für Ukraine

Material zum Wiederaufbau der Energieversorgung

Ein Notstrom- und ein Schweißaggregat sowie unterschiedliche Materialen zur Verlegung von Gasleitungen haben die Stadtnetze Münster auf den Weg in die Ukraine gebracht. Mit der Spende unterstützen sie die dortigen Energieversorger dabei, das durch den Krieg zerstörte Gasnetz wiederaufzubauen. Die Initiative dafür ging vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) aus, der Spenden vieler Mitgliedsunternehmen gesammelt hat, die im Mai von DB Schenker per Zug in die Ukraine gebracht wurden – darunter auch mehr als 1,6 Tonnen Material aus Münster.

Die Stadtnetze Münster helfen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Material regelmäßig, zerstörte Infrastruktur wiederaufzubauen. Nach dem Hochwasser im Sommer 2021 sind Stadtnetze-Teams beispielsweise in die Gemeinden Swisttal und Rheinbach gefahren, um beim Wiederaufbau der Stromversorgung zu helfen.

2525. Mai 2022

Stadtnetze legen Leitungen am Schifffahrter Damm um

Netzbetreiber schafft Platz für Kreuzung mit neuer Bundesstraße B481n

Ab Montag (30. Mai) beginnen die Stadtnetze Münster am Schifffahrter Damm auf Höhe Sudmühlenstraße mit der Umlegung von Strom-, Wärme-, Wasser- und Telekommunikationsleitungen. Die unterirdischen Rohre und Kabel müssen weichen, weil Straßen.nrw an dieser Stelle eine neue Straßenkreuzung plant. Sie soll den Schifffahrter Damm mit der neuen Umgehungsstraße B481n verbinden.

Für den Kraftverkehr ist der Schifffahrter Damm in beiden Richtungen uneingeschränkt nutzbar. Da die Leitungen die Fahrbahn des Schifffahrter Damms unterirdisch queren, werden die Fahrspuren für den Kraftverkehr in der sechswöchigen Bauzeit jedoch verschwenkt. Für den Fuß- und Radverkehr wird in beiden Richtungen eine großräumige Umleitung über einen Wirtschaftsweg und Heitmannsweg ausgeschildert.

Die Stadtnetze bitten um Verständnis.

2020. Mai 2022

Rumphorstviertel: Baustellenampel regelt den Verkehr

Engstelle an der Kreuzung von Stettiner Straße und Mecklenburger Straße

Ab Montag (23. Mai) regelt eine Baustellenampel an der Kreuzung von Stettiner Straße und Mecklenburger Straße Verkehr. Da die Fahrbahn im Kreuzungsbereich für die laufenden Bauarbeiten am Trinkwassernetz eingeengt wird, bleibt die Ampel bis voraussichtlich Ende Juni vor Ort.

Der Rad- und Fußverkehr kann die Baustelle passieren und wird vor Ort umgeleitet.

Die Bauarbeiten sind Teil des seit 2019 laufenden Baus einer neuen Hauptwasserleitung, die künftig Trinkwasser aus dem Wasserwerk Hornheide in das nördliche Stadtgebiet transportieren wird. Im Laufe des Jahres rücken die Arbeiten weiter in den Wismarweg und an den Niedersachsenring.

Die Stadtnetze bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

1919. Mai 2022

Kanalstraße im Innenstadtring als Einbahnstraße stadtauswärts

Stadtnetze erneuern Wasser- und Gasleitungen und verlegen Glasfaser-Leerrohre

Bis voraussichtlich Mitte Juli erneuern die Stadtnetze Münster an der Kanalstraße im Abschnitt zwischen Rjasanstraße und Ring Trinkwasser- und Gasleitungen. Die Kanalstraße wird für die Arbeiten zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Ring. Das Einbiegen in Richtung Innenstadt ist für KFZ nicht möglich. Mit dem Rad und zu Fuß ist die Baustelle jederzeit passierbar.

Die Arbeiten dienen vor allem der sicheren Trinkwasserversorgung in der Innenstadt. Die bestehende Wasserleitung ist von Baujahr 1919, ihr Austausch soll Schäden vermeiden. Im Zuge der Maßnahme wird außerdem eine Gasleitung erneuert und Leerrohre verlegt, die für den Glasfaserausbau genutzt werden.

Die Stadtnetze bitten um Verständnis. Je nach Baufortschritt geben die Stadtnetze einzelne Bereiche der rund 100 Meter langen Leitungsstrecke wieder frei.

2828. April 2022

Neue Leitungen am Kappenberger Damm

Arbeiten an Strom-, Wärme- und Wasseranschlüssen bis Ende Juni

Am Kappenberger Damm erneuern die Stadtnetze Münster bis voraussichtlich Ende Juni die Leitungen für Strom, Erdgas und Trinkwasser. Die Arbeiten finden auf der stadteinwärtigen Straßenseite im Abschnitt zwischen Düesbergweg und Siebenbürgenweg statt und werden in zwei Abschnitten ausgeführt.

Weil die Arbeiten im Bereich von Geh- und Radwegen stattfinden, werden Radfahrende auf die Fahrbahn umgeleitet und die Geschwindigkeit für den KFZ-Verkehr auf 30 km/h gesenkt. Wer zu Fuß ist, muss die Straßenseite wechseln. Zufahrten zu privaten Grundstücken halten die Stadtnetze zugänglich.

Die Arbeiten dienen der sicheren Versorgung der angeschlossenen Haushalte mit Energie und Trinkwasser. Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis.

2626. April 2022

Münzstraße: Stadtnetze reparieren Rohrbruch

Arbeiten für Fernwärmeanschluss werden vorgezogen

In Folge eines Wasserrohrbruchs am vergangenen Freitag (22. April) ist die Münzstraße auf Höhe Kreuzstraße aktuell verengt. Zur Reparatur des Schadens haben die Stadtnetze kurzfristig eine Baustelle eingerichtet. In Kürze wird eine Baustellenampel den Begegnungsverkehr regeln. Der Rad- und Fußverkehr wird im Bereich des Baufelds umgeleitet.

Die Engstelle in der Münzstraße wird voraussichtlich bis Mitte Mai bestehen bleiben, da die Stadtnetze eine an dieser Stelle geplante Baumaßnahme kurzerhand vorziehen. Die schon eingerichtete Baustelle nutzen sie, um eines der Eckgebäude an das münstersche Fernwärmnetz anzuschließen. Diese Arbeiten waren ursprünglich für Mai vorgesehen. Das Vorgehen erspart erneute Einschränkungen. Im Zuge der Anschlussarbeiten werden auch auf der Seite des ehemaligen Finanzamts Arbeiten ausgeführt.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis.

1313. April 2022

++++KORREKTUR der Meldung vom 13. April, 9:55 Uhr++++

Bitte beachten Sie das neue Anfangsdatum der Maßnahme und die geänderte Verkehrsführung (Vollsperrung).

In Gremmendorf: Vörnste Esch ab 25. April gesperrt

Auch am Erbdrostenweg stehen im Sommer Leitungsarbeiten an

Am Montag (25. April) wird die Straße Vörnste Esch in Gremmendorf zwischen Anton-Knubel-Weg und Kreisverkehr für Kraftfahrzeuge voll gesperrt. Autofahrende können über Anton-Knubel-Weg und Erbdrostenweg ausweichen. Zu Fuß und mit dem Rad ist die Straße Vörnste Esch weiterhin jederzeit passierbar.

Bis voraussichtlich Ende Juni verlegen die Stadtnetze Münster in der Straße eine neue Trinkwasserleitung, Strom- sowie Telekommunikationskabel und Leerrohre für einen späteren Glasfaserausbau. Auch Hausanschlüsse werden erneuert. Die Zufahrten zu privaten Grundstücken halten die Stadtnetze zugänglich.

Im Sommer folgt ein weiterer Bauabschnitt: Dann werden die Leitungen weiter bis in den Erbdrostenweg verlegt und dort Gebäude angeschlossen. Für diese Arbeiten wird der Erbdrostenweg auf Höhe Erich-Greffin-Weg im Sommer für voraussichtlich sechs Wochen ebenfalls voll gesperrt.

Die Arbeiten dienen der sicheren Trinkwasser- und Stromversorgung in Gremmendorf. Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

1313. April 2022

Vörnste Esch wird nach Ostern zur Einbahnstraße

Auch am Erbdrostenweg stehen im Sommer Leitungsarbeiten an

Am Dienstag nach Ostern (19. April) wird die Straße Vörnste Esch in Gremmendorf ab den Anton-Knubel-Weg zur Einbahnstraße in Richtung Kreisverkehr. Bis voraussichtlich Mitte Juni verlegen die Stadtnetze Münster im Vörnste Esch eine neue Trinkwasserleitung, Strom- sowie Telekommunikationskabel und Leerrohre für einen späteren Glasfaserausbau. Auch Hausanschlüsse werden erneuert.

Mit dem Rad und zu Fuß ist die Baustelle jederzeit passierbar.

In einem zweiten, folgenden Bauabschnitt werden die Leitungen weiter bis in den Erbdrostenweg verlegt und dort Gebäude angeschlossen. Für diese Arbeiten wird der Erbdrostenweg auf Höhe Erich-Greffin-Weg für voraussichtlich sechs Wochen voll gesperrt.

Die Arbeiten dienen der sicheren Trinkwasser- und Stromversorgung in Gremmendorf. Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

505. April 2022

Katharinenstraße: Keine Einfahrt vom Hohenzollernring

Fernwärmearbeiten am Hohenzollernring liegen im Zeitplan

Am heutigen Dienstag (5. April) wird die Einfahrt vom Hohenzollernring in die Katharinenstraße bis voraussichtlich Mitte Juni gesperrt. Die Einfahrten zur Sternstraße und Sophienstraße sind nach Asphaltierungsarbeiten wieder freigegeben.

Für KFZ ist die Katharinenstraße aus Richtung Wolbecker Straße erreichbar. Mit dem Rad und zu Fuß kann die Baustelle passiert werden.

Im Rahmen der laufenden Bauarbeiten verlegen die Stadtnetze Münster Fernwärmeleitungen im Kreuzungsbereich von Katharinenstraße und Ring. Diese Arbeiten dauern rund zehn Wochen.

Die aktuellen Bauarbeiten auf dem Hohenzollernring sind Teil eines großen Erneuerungsprojekts der Stadtnetze Münster für die münstersche Fernwärme. Bis voraussichtlich 2027 erneuern die Stadtnetze Münster die Hauptwärmeleitungen am östlichen Ring. In mehreren Bauabschnitten rücken die Arbeiten bis zur Ostmarkstraße vor.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis.

2929. März 2022

Sternstraße: Durchfahrt wird bis Freitag eingeschränkt

Sternstraße wird zwischen Hohenzollernring und Gutenbergstraße verengt

Von Mittwoch (30. März) bis Freitag (1. April) wird die Sternstraße zwischen Hohenzollernring und Gutenbergstraße verengt.

Drei Tage lang wird die Sternstraße zur Einbahnstraße in Richtung Heisstraße. Auf dem Hohenzollernring können Autofahrende aus Richtung Warendorfer Straße weiterhin in die Sternstraße einbiegen, aus Richtung Wolbecker Straße ist das Abbiegen nicht möglich. Anliegerinnen und Anlieger im Wohngebiet können den Hohenzollernring in der dreitägigen Bauzeit über die Lortzingstraße erreichen.

Mit dem Rad und zu Fuß kann die Engstelle uneingeschränkt passiert werden.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis.

2323. März 2022

Uppenberg: Stadtnetze beginnen Arbeiten am Stromnetz

Fahrspuren auf der Grevener Straße und Nienkamp entfallen

Die ursprünglich für Anfang März angekündigten Arbeiten am Mittelspannungsnetz im Uppenberg-Viertel beginnen die Stadtnetze Münster am Donnerstag (24. März). Die Bauarbeiten an der Kreuzung Grevener Straße, Dreizehnerstraße und Nienkamp mussten aufgrund coronabedingter Personalausfälle verschoben werden.

Für die Arbeiten wird auf der Grevener Straße für rund vier Wochen eine stadteinwärtige Fahrspur gesperrt. Auch am Nienkamp entfällt eine Abbiegespur.

Mit dem Rad und zu Fuß kann das Baufeld jederzeit passiert werden.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

1818. März 2022

Ab Montag: Hafenstraße wird verengt

Rad- und Fußverkehr wird auf Höhe der Tankstelle über Fahrbahn geleitet

Ab Montag (21. März) wird die Hafenstraße in Fahrtrichtung Hansaring auf Höhe der dortigen Tankstelle für KFZ auf eine Fahrspur verengt. Die gesperrte Fahrspur wird für den Rad- und Fußverkehr freigegeben.

Im Bereich der Tankstelle schließen die Stadtnetze Münster ein Gebäude an das Fernwärmenetz an. Dafür arbeiten die Versorgungsspezialisten drei Wochen lang im Gehwegbereich. Die Einfahrt zur Tankstelle ist weiterhin möglich.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

1616. März 2022

Sternstraße/Heisstraße: Schrankenanlage für die Retter

Stadtnetze ermöglichen schnelles Durchkommen im Notfall

Damit Rettungsdienste und Feuerwehr trotz der Bauarbeiten auf dem Hohenzollernring schnell an ihr Ziel im Mauritzviertel kommen, haben die Stadtnetze Münster an der Kreuzung von Heisstraße und Sternstraße eine Schrankenanlage installiert. Diese ersetzt in der Bauzeit die Poller, die baustellenbedingte Ausweichverkehre durch die engen Straßen im Viertel verhindern sollen. Radfahrende können die Kreuzung und Schranke weiterhin passieren.

Die Schranke hebt sich automatisiert ausschließlich für berechtigte Fahrzeuge von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Bis zum Abschluss der aktuellen Bauarbeiten auf dem Hohenzollernring bleibt die Schranke stehen. Im Anschluss werden auch die dortigen Baumscheiben wieder hergestellt und neu bepflanzt.

1414. März 2022

Geiststraße: Nachtarbeiten von Dienstag auf Mittwoch

Stürme und Dauerregen verzögern die Reparaturarbeiten

In der Nacht von Dienstag (15. März) auf Mittwoch (16. März) arbeiten die Stadtnetze von 22 Uhr abends bis 6 Uhr am Folgetag an der Reparatur einer Trinkwasser-Hauptleitung. Damit die angeschlossenen Haushalte in der Innenstadt keine Einschränkungen erfahren, werden die Arbeiten in der Nacht ausgeführt, wenn der Wasserverbrauch geringer ist.

Die aktuellen Bauarbeiten am Trinkwassernetz an der Geiststraße und Dondersring wollen die Stadtnetze Münster bis Ende April beenden. Dauerregen und Stürme machten das Arbeiten im Februar für mehrere Tage unmöglich und auch unerwartete Hindernisse im Untergrund führen zur längeren Bauzeit als ursprünglich geplant.

In der Bauzeit bleibt die aktuelle Verkehrsregelung mit Baustellenampel bestehen.

Die Arbeiten sichern die Trinkwasserversorgung der Anwohnerinnen und Anwohner ab. Die Stadtnetze bitten um Verständnis für die längere Bauzeit und mögliche Verkehrseinschränkungen.

909. März 2022

Marks-Haindorf-Stiege: Keine Durchfahrt mit PKW und Rad

Stadtnetze verlegen Fernwärme zwischen Moltkestraße und Am Kanonengraben

Ab Montag, 14. März, wird die Marks-Haindorf-Stiege für den PKW- und Radverkehr für rund drei Wochen gesperrt. Die Stadtnetze Münster verlegen in der engen Verbindungsstraße zwischen Moltkestraße und Am Kanonengraben eine neue Fernwärmeleitung und schließt die anliegenden Gebäude an das effiziente Wärmenetz an.

Zu Fuß kann die Mark-Haindorf-Stiege jederzeit passiert werden.

Bis voraussichtlich Freitag, 1. April, wird der Verkehr über die Moltkestraße, Wehrstraße und Am Kanonengraben umgeleitet. Über Am Kanonengraben erreichen Anliegerinnen und Anlieger weiterhin ihre Stellplätze.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

808. März 2022

Dingbängerweg: Stadtnetze reparieren Wasserleitung

Wasserversorgung wird am Mittwochvormittag auch in Nebenstraßen unterbrochen

Rund 200 Anliegerinnen und Anlieger am Dingbängerweg und benachbarten Straßen müssen sich am Mittwochvormittag zwischen 8 und 12 Uhr auf eine Unterbrechung der Wasserversorgung einstellen. Am Dingbängerweg 4 bis 60 sowie in den Straßen Wiedehagen (1 bis 89), Schürbusch (1 bis 117), Schlautstiege (61- 117) sowie Täppken (1 bis 28) steht am Vormittag kein Trinkwasser zur Verfügung. Die Stadtnetze reparieren am Dingbängerweg eine defekte Wasserleitung, die das Wohngebiet mit frischem Trinkwasser versorgt.

Am Dingbängerweg war es am Sonntag (6. März) zu einem Rohrbruch gekommen. Die Schadstelle dichtete das Entstörungsteam der Stadtnetze zunächst provisorisch ab. Am heutigen Dienstag beginnen die zweitägigen Reparaturarbeiten. Diese werden aufgrund von Nachtfrösten tagsüber ausgeführt.

Die Stadtnetze Münster haben die von der Sperrung betroffenen Gewerbebetriebe, Kindertagesstätte sowie Anwohnende informiert. Sie danken den Anliegern für das Verständnis für die zeitweilige Unterbrechung. Auch die Verkehrsteilnehmenden bitten die Stadtnetze um Verständnis für mögliche Verkehrseinschränkungen während der Reparaturarbeiten.

707. März 2022

Neue Trinkwasserleitung am Rostockweg

Abschnittsweise Sperrungen zwischen Wismarweg und Mecklenburger Straße

Ab Mittwoch, 9. März, verlegen die Stadtnetze Münster eine neue Trinkwasserleitung am Rostockweg. Für die Arbeiten wird die enge Wohnstraße zwischen Wismarweg und Mecklenburger Straße abschnittsweise für KFZ gesperrt. Bis voraussichtlich Juni 2022 wird die Baustelle sukzessive den Rostockweg entlangrücken und Teilabschnitte wieder freigegeben.

Zu Fuß ist die Straße jederzeit passierbar.

Die Arbeiten dienen der sicheren Trinkwasserversorgung der Anwohnerinnen und Anwohner. Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Verkehrseinschränkungen.

404. März 2022

Fahrspur am Bispinghof eingeengt

Maßnahme schützt Brücke über die Aa

Auf der Aa-Brücke zwischen Aegidiimarkt und Krummem Timpen ist die Straße Bispinghof derzeit auf eine Spur eingeschränkt. Die Maßnahme verhindert, dass sich auf der Brücke schwere Lkw begegnen, die aufgrund der Einbahnstraßenregelung auf der Aegidiistraße vermehrt über den Bispinghof fahren müssen.

Die Stadtnetze Münster bitten um Verständnis für die Einschränkungen. Bei Rückstau in einer Richtung muss die Brücke für den Verkehr aus der Gegenrichtig freigehalten werden.

Nach oben